Unter dem Leitwort aus dem 1. Petrusbrief richtet das Presbyterium seinen Blick auf die verschiedenen Bedürfnisse und Begabungen der Menschen in Hörde sowohl im geistlichen als auch im diakonischen Bereich, die beim Gemeindeaufbau als „lebendige Steine“ in bunter und konstruktiver Gestalt die evangelische Kirche in Hörde bilden.

Die sechs Schwerpunkte in der Evangelischen Kirchengemeinde Hörde:

1: Verkündigung und Glauben
2: Kinder- und Familienprojekte
3: Konfirmanden- und Jugendprojekte
4: Ü30-Projekte
5: Ü60- und Seniorenprojekte
6: Märkte und Events

Zur Berücksichtigung der unterschiedlichen gemeindlichen Angebote und zur Bereitstellung der erforderlichen räumlichen Struktur für eine Kirche mit Zukunft in Hörde sind im vom Presbyterium folgende drei Zentren festgelegt worden:

  1. Gottesdienstliche und kulturelle Angebote in der Lutherkirche und in der Friedhofskapelle
  2. Anlaufstelle für Familien im Sozialraum im
    Ev. Familienzentrum „Zum Guten Hirten“ in Kooperation mit dem Ev. Elias-Kindergarten
  3. Gruppen und Veranstaltungen im Gemeindehaus Wellinghofer Str.21

Diese drei Zentren haben ihre jeweiligen eigenen Standorte, sind jedoch eng miteinander verbunden und bilden gemeinsam das Grundgerüst für den Gemeindeaufbau im Zeichen des Evangeliums von Jesus Christus.

GEMEINDEKONZEPTION:

Hier Kurzversion per Klick als Download:
HoerdeEvangelisch-Kurzkonzept

Hier Komplett-Version per Klick als Download:
HE-Gemeindekonzeption2012

Im Rahmen des Jahresthemas 2015 wurde das Logo mit lebendigen Steinen gefüllt. Auch für Sie ist noch Raum in der Hörder Gemeinde:

HE_Roll-Up-Steine_web